Filmographie - Anne Linsel

Filmographie (Auswahl)

"Ein unheimlich starker Tänzer" - der Pina-Bausch-Tänzer Jan Minarik

30 Minuten - WDR ( 1985 )

"Gegen den Strich" - der Free-Jazz-Musiker Peter Kowald

30 Minuten - WDR (1986)

"An Ort und Stelle" - der Zeichner Wolfgang Schmitz

30 Minuten - WDR (1987)

"Spielwut" - die Schauspielerin Barbara Nüsse

45 Minuten, WDR (1988)

"Bis hierher und noch weiter" - die Bühnenbildnerin Hanna Jordan

45 Minuten, WDR (1989)

"Mit den Augen hören" - der gehörlos geborene Christian Schara

45 Minuten, WDR, nominiert für den Adolf-Grimme-Preis, (1990)

"Endspiele" - das Theater Mülheim von Roberto Ciulli

30 Minuten, WDR ( 1991)

"Spurensuche" - mit dem Geiger Michael Wieck in Kaliningrad (Königsberg)

30 Minuten, WDR (1992)

"Nelken in Indien" - Pina Bausch und ihr Tanztheater Wuppertal in Indien

60 Minuten, ARTE, nominiert für den Prix Europe (1994)

"Nach allen Regeln der Kunst" - die
Regisseurin Andrea Breth

30 Minuten, ARTE/WDR (1995)

"Störfall Kunst" - der Grafiker Klaus Staeck

45 Minuten, ARTE/WDR (1996)

"Shalom heißt Frieden" - die israelische Schauspielerin Hanna Marron

30 Minuten ZDF, 45 Minuten 3SAT (1996)
Pressestimmen zum Film »

Nominiert für den Adolf-Grimme-Preis, (1997)

"Mit Kunst-Stoff die Welt formen" - der
Bildhauer Tony Cragg

45 Minuten, WDR (1999)
Pressestimmen zum Film »

"Wuppertal - die Ungeschminkte im
Bergischen"

45 Minuten, ARD/WDR in der Reihe "Bilderbuch Deutschland", (2000)

"Die Kunstkathedrale" - das Museum
Guggenheim in Bilbao

30 Minuten, ARTE (2001)

„Das Wunder von Bilbao“ – das Museum Guggenheim

45 Minuten, ARTE (2001)

„Pablo Picasso – eine Legende“

45 Minuten , in der ARD-Reihe „Legenden“, ARD/WDR ( 2002)

"Frau Rau - First Lady" - Christina Rau, Frau des Bundespräsidenten

45 Minuten, WDR (2003)
Pressestimmen zum Film »

"Bruder Johannes" - der Bundespräsident nimmt Abschied

45 Minuten, WDR (2004)
Pressestimmen zum Film »

"Pina Bausch"

45 Minuten, ARD/WDR (2006)
Pressestimmen zum Film »

Nominiert für internationales Tanz-und Kunst-Film-Festivals.

Ausgezeichnet beim "7. "DanceCameraWest-Los Angeles-Dance Filmfestival.

Ausgezeichnet mit dem "Spezialpreis der Jury" des "Palazzo Venezia-Filmfestivals" in Rom (2006).

Läuft auf dem Minnesota Dance Film Festival im Dezember 2010.

"Die Besten im Westen - Johannes Rau"

45 Minuten, WDR (2007)

"Tanzträume" - Jugendliche tanzen "Kontakthof" von Pina Bausch

89 Minuten, ein Kinofilm, WDR/ARTE (2009)
Weitere Informationen zum Film »
Pressestimmen zum Film »

Welturaufführung auf der 60. Berlinale Februar 2010 in Berlin
Kinostart: März 2010. Seitdem läuft "Tanzträume" in Deutschland im Kino.

Eingeladen auf internationalen Filmfestivals u.a. in Istanbul, Amsterdam, Los Angeles, Berkeshire (USA), Taipeh, Tokio, Melbourne, Vancouver, Wroclaw (Breslau), Warschau, Prag Lissabon, Pusan, Montreal, im Hirshhornmuseum Washingtion, Litauen, Australien, Finnland - läuft in diesem Jahr in Frankreich, Österreich und der Schweiz im Kino.

Am 30. September wird Tanzträume auf dem 15. Festival du Cinema Allemande (15. deutsches Filmfestival) in Paris gezeigt. Kinostart in Frankreich: 13. Oktober - der Film läuft in 45 französischen Kinos.

Der Film "Tanzträume" - Jugendliche tanzen "Kontakthof" von Pina Bausch, kommt in Brasilien ins Kino. Zum Kinostart in Sao Paulo und Rio de Janeiro ist Regisseurin Anne Linsel eingeladen, ebenso zum anschließenden Internationalen Tanzfestival in Curitiba (20.-30. April) , wo sie ihren Film vorstellen wird.

"Nach seiner zweieinhalbjährigen Reise durch die Welt - Filmfestivals, Goethe-Institute, Kinos, Pina-Bausch-Kongresse - wird der Film "Tanzträume"- Jugendliche tanzen "Kontakthof" von Pina Bausch - nun im Fernsehen gezeigt, bei ARTE:
am Mittwoch, 20. 06. um 20.15 Uhr - Wiederholung am Montag, 25.06. um 11 Uhr und am Freitag, 06.07. um 14.40 Uhr.